Die Europäische Norm (EN 149: 2001) klassifiziert FFRs in drei Klassen: FFP1, FFP2 und FFP3 mit entsprechenden Mindestfiltrationseffizienzen von 80%, 94% und 99%. Daher entsprechen FFP2-Atemschutzgeräte in etwa den N95-FFRs, weshalb sie in den USA und einigen anderen Ländern zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten z.B COVID-19 in der Luft empfohlen werden. Da FFP3-Atemschutzgeräte jedoch das höchste Schutzniveau bieten, sind sie die einzige FFP-Klasse, die vom Health and Safety Executive (HSE) zum Schutz vor infektiösen Aerosolen im Gesundheitswesen in Großbritannien akzeptiert wird.