Da die Lunge die größte Eintrittspforte für unerwünschte Substanzen wie Krankheitskeime oder Giftstoffe darstellt, ist Atemschutz ein sehr sensibles Thema mit großer Bedeutung für die Gesundheit des Anwenders. Daher die Empfehlung CELEX_32020H0403 der KOMMISSION vom 13.März 2020 über Konformitätsbewertungs- und Marktüberwachungsverfahren im Kontext der COVID -19 

In Anbetracht der Tatsache, dass die Gesundheit und die Sicherheit von EU-Bürgern höchste Priorität genießen, ist es von größter Bedeutung, dafür Sorge zu tragen, dass optimal geeignete PSA und Medizinprodukte, die einen adäquaten Schutz gewährleisten, für jene Menschen, die diese am dringendsten benötigen, rasch verfügbar werden.

Wir vergleichen folgende Prüfnormen:

1. EN 149:A1:2009 (Euronorm) und

2. KN95 (China)

Beide Normen beschreiben unterschiedliche Filterklassen: Euronorm EN 149-2001 - - -

FFP1 (Filterleistung für die vorgeschriebenen Testmedien mind. 80%)

FFP2 (Filterleistung für die vorgeschriebenen Testmedien mind. 94%)

FFP3 (Filterleistung für die vorgeschriebenen Testmedien mind. 99%)

 

Alle Maskenklassen werden sowohl mit einem ölhaltigen, als auch eine wassergetragenen Aerosol getestet.

Chinesiche GB2626-2006 - - - - - - KN90 (Filterleistung für das vorgeschriebene Testmedium mind. 90%)

KN95 (Filterleistung für das vorgeschriebene Testmedium mind. 95%)

KN100 (Filterleistung für das vorgeschriebene Testmedium mind. 99,97%)

KP90 (Filterleistung für das vorgeschriebene Testmedium mind. 90%)

KP95 (Filterleistung für das vorgeschriebene Testmedium mind. 95%)

KP100 (Filterleistung für das vorgeschriebene Testmedium mind. 99,97%


Beispiel: Ist der Gebrauch einer Atemschutzmaske der Schutzstufe FFP3 für eine Arbeitsschicht vorgesehen, muss auf dieser Maske „FFP3 NR“ stehen. Ist sie wiederverwendbar, lautet die Bezeichnung „FFP3 R“. Worauf müssen Sie als Anwender oder Einkäufer also bei der Auswahl der Masken achten?Ob eine Maske für mehr als eine Arbeitsschicht verwendet werden darf, ist aus der Kennzeichnung auf der Maske ersichtlich. Hinter der Kennziffer für die Schutzstufe wird ein „R“ (für „reusable“) für wiederverwendbar oder ein „NR“ (für „non reusable“) für nicht wiederverwendbar hinzugefügt. 

Hier eine kurze Zusammenfassung: 

  1. CE-Kennzeichnung 
  2. Nennung der Norm EN 149:A1:2009  oder gleichwertig und der entsprechenden Schutzstufe auf Maske und Verkaufsverpackung    (z.B. FFP2 )
  3. Der Verkaufsverpackung liegt eine Anwendungsinformation bei, bzw ist aufgedruckt.
  4. CE - Konformitätserklärung
  5. Technische Informationen